Grenzwanderer

Wann spricht man von einem realistischen Ziel,
wann wird es vermessen, einfach viel zu viel?
Wie wird weniger mehr und wie bekommt man dies hin,
wodurch wird es zu wenig, wie viel ergibt Sinn?

Wie viel schlechte Laune kann Frustration entfachen,
ab wann wird ein Lächeln zum herzlichen Lachen?
Welche Menge Konsum ist elementares Muss,
welche „Portion“ wird dagegen zum Überfluss?

Wann geht Kalte, final, ins Warme über,
wann liegt die Temperatur einfach gänzlich darüber ?
Wie ergibt sich Frust dem Freudendrang, wann wird lebensfroh zum Überschwang ?

Warum wird völlig normal, plötzlich, zum Gegenteil,
wann sucht Wahnsinn in der Normalität sein Heil ?
Wann wird arm zu vermögend und geht über in reich,
wird der Mensch dabei anders oder bleibt er gleich ?


Wann mutiert „sich kümmern“ zur Selbstaufgabe,
wann endet „sich gönnen“ in perversem Gelage?
Wann wird von zu früh..plötzlich zu spät,…
vor oder nachdem der Hahn gekräht ?

Wer ist jung und wann zählt man als alt,
gestern noch Baby, doch ein Greis sehr bald?Bis wohin geht fair und wann wird es brutal,
wann genau lässt wer, wem, wie, eine Wahl ?

So könnte ich undenklich weiter Reimen
und letztendlich wir in jedem die Erkenntnis keimen…
die Grenzen werden grundsätzlich, stets, verschwommen bleiben
doch wir selbst vermögen es sehr wohl …ES auf die jeweilige Seite zu treiben…!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.