Fragebet

Lieber Gott, bitte lass mich Dich fragen,
wer lässt uns so viel Leid ertragen ?
Oder besser noch, was können wir ändern,
dass wir wieder beruhigter durchs Leben schlendern.

Derzeit sind wird doch alle getrieben,
es bleibt kaum mehr Zeit, für unsere Lieben.
Die Angst um Sie macht und zu ängstlichen Herden,
aus Panik es könnte Trauer daraus werden !

Kein Tag vergeht ohne dass Menschen leiden,
wer ist nur verantwortlich für dieses Treiben.
Leider kennen wir die Antwort schon,
wir selbst sind schuldig und das ist der Hohn.

Wenn wir alle mehr die Anderen
im Fokus hätten,
wäre vieles besser, darauf würd ich wetten.
Doch solange jeder nur an sich selbst denkt,
wird nicht in Richtung Mitmensch gelenkt.

Also nehmen wir uns endlich Zeit
für die Dinge,
die sukzessive lockern die Schlinge…
die wir sonst selbst immer enger schnüren,
weil wir stets danach streben uns selbst zu küren !

Im Kleinen nach Macht und Geld gestrebt,
wird im Grossen ständig vorgelebt.
Was dies bewirkt verspüren wir nun
und glaubten wir könnten gar nichts tun.

Doch Fakt ist wir können vieles bewegen,
wenn wir mit und für Andere leben !
Also glaube an uns und gib uns nicht auf,
denn wahrlich gute Menschen gibt es zuhauf !

Einer von Ihnen möchte ich gerne sein,
gestehe meine Fehler dem Mitmenschen ein.
Erkenntnis als erster Weg der Besserung,
bewirkt in jedem wieder frischen Schwung.

Und auch hier trägt Beispiel den wahren Sinn,
dann gibt es Hoffnung, dann kriegen wir es hin !

Danke für Deine Geduld
Amen 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.