Styx

Obwohl ich schon ein paar mal in seine Fluten blickte,
mich Charon stets zurück nach Hause schickte.
Übersetzten wollte er mich noch nicht, glücklicherweise
und so befinde ich mich weiter auf meiner Lebensreise…

Also weiterhin Felsen durchs Leben rollen,
die niemals an Ihrem wahren Platz ankommen wollen.
Organ verzehrenden Situationen beiwohnen,
Labyrinthe durchqueren in denen wahre Monster trohnen.

Und eben auch immer wieder Übel beschneiden,
deren Nachwachsen versuchen langfristig zu vermeiden.
Ein goldenes Widder nach dem Anderen erlegen,
um, sinnlos, maximalem Reichtum zu pflegen?

Eine Irrfahrt durch unbekannte Welten,am Ende
mit immer wieder unvorhergesehener Wende.
Ein fast göttliches Unterfangen, leicht einzusehen,
so mag mich Hades, bitte gerne… weiter verschmähen …

Inspired by Leodas Kent

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.