Wirr mir..

Geschehen zu lassen, nicht zu verstehen,
im Augenblick die Bestimmung zu sehen.
Sich zu ergeben, nicht zu hinterfragen,
sich gehen zu lassen, bewusst zu ertragen.
Kopf nicht zwanghaft füllen zu müssen,
zu akzeptieren, die Muse will nicht küssen.

Nicht gegen mich zu ringen,
nicht krampfhaft zu erzwingen.
Mich nötigen, Weile lang zu lassen,
ohne mich für Untätigkeit zu hassen.
Mich nicht weiter selbst zu treiben,
um mich im mir aufzureiben.

Mich sein zu lassen, wie ich grad bin,
das krieg ich ums verrecken nicht hin…
Bin für mich selbst grade
wahrlich kein Gewinn,
denn alles in mir ergibt nur SEINEN Sinn.

Nur wer ist ER, warum bin ich bereit
für IHN zu leben ?
Würd ich mir doch nur zur gerne
meine eigene Bestimmung geben !
Und während ich versuche
seine Identitäten aufzudecken,
merke ich wie all meine Möglichkeiten, qualvoll,
tief in meinem Innern, verrecken..
Drum gib Dir nach, Du kannst Dich
gern Dir selbst ergeben,
dann wird Du kurzfristig gesehen,
langfristig viel besser leben !

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.