Insta inspiriert danke Gregor

In den aktuellen Zeiten,
zieht es mich mehr und mehr in ferne Weiten.
Reisen ist nicht, also blieb ich zu Haus
und probiere des Gregors Empfehlung aus.

Reise los mit ziemlich schwerem Gepäck,
Gefahren lauern praktisch hinter jedem Eck,
meines Geistes, der völlig in Blockaden steckt,
die Schrauben gelockert, die Ventile verdreckt.

Begebe mich in eine ferne Welt,
um die ist es besser als um die meine bestellt,
Sie erinnert mich an früher an so wie es einmal war
und wie es zumindest so ähnlich wieder sein soll, das wäre doch wunderbar.

Mein Bewusstsein noch mehr in der realen Seite,
doch langsam zieht es mich in die differente Weite.
Lass mich treiben und puste die Ventile frei,
die Realität wir mir mehr und mehr völlig einerlei.

Alsdann macht der reale Geist endlich vollends schlapp,
das bewusste Sein schaltet sich sukzessive, gänzlich ab.
Kein Gedanke, keine Angst die mich quälen kann,
alle Sorgen im Jetzt stellen sich gerade, im Übermorgen, an.

Nach einigen gedanklichen Wochen kehre ich zurück,
der Realität so herrlich entrückt, ein Stück.
Und stelle mit entspanntem Entwusstsein fest,
dass sich sehr wohl verreisen lässt.

So mache ich es also, wie vom lieben Kollegen empfohlen,
und werde mir meine Lebensenergie, entsinnungslos, immer wieder, wiederholen

Danke Gregor

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.