Früh Jahr 2021

Kaum ist es früh im Jahr,
ist das Jahr schon wieder gar.

Manchmal ist dies Gut,
denn dann fehlt uns betreffend der Umstände der Mut.
In Summe aber geht alles viel zu schnell vorbei
und wir fördern zudem diese Hetzerei.

So rast die Zeit, ungebremst, durchs Land
und wir rennen mit, meist ohne Verstand,
genießen, gerade noch ganz früh, die ersten Lebensjahre,
und liegen, gefühlt viel zu schnell, auf der Leichenbahre.

Also werdet Euch, bestenfalls, eher früher als später, im Leben klar,
die Jahre vergehen zusehends schneller,
doch unsere Einstellung macht eines jedes,
einzigartig und wunderbar !

6 Comments Früh Jahr 2021

  1. Sanni 29. März 2021 at 18:19

    Ein wunderbarer Hinweis, daß Leben mit all seinen schönen Kleinigkeiten ganz bewusst wahrzunehmen und zu schätzen. Danke dafür! 😘

    Reply
    1. Matthias Vago 29. März 2021 at 19:57

      Immer sehr gerne und immer wieder danke für deine Wertschätzung 😍🙏🏼☺️

      Reply
  2. Maria (herzblutpoesie) 29. März 2021 at 20:55

    Da hast du sowas von Recht, lieber Matthias!
    Die Zeit, die rennt einen so schon regelrecht davon,
    man sollte sie deshalb genießen wie ein Bonbon,
    versuchen nicht noch mehr zu hetzen,
    zu zerkauen,
    sondern lieber bewusst nach dem Inhalt schauen.
    Nur so kann man die wunderbaren Details erkennen
    sowie wichtiges vom unwichtigen trennen.
    Sorry, da habe ich wohl zu sehr Leodas Kents Geschichte mit den Minzbonbon im Kopf gehabt 😅🙈🙊.

    Reply
    1. Matthias Vago 29. März 2021 at 22:19

      Ganz lieber Kommentar und Leodas Minzgeschichte ist mir bei Deinen ersten Zeilen ebenfalls direkt durch den Kopf gegangen 😁😘

      Reply
      1. Maria (herzblutpoesie) 30. März 2021 at 9:30

        😄😘

        Reply
  3. Maria (herzblutpoesie) 30. März 2021 at 12:44

    😄😘

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.