Nachts wenn die Gedanken keimen,
lässt sich erlebtes gut verreimen.
Also nutze ich die Zeit der Schlaflosigkeit
und schreib mich kurzfristig frei von fast allem Leid.

 

2 Comments

  1. Sanni 13. Mai 2021 at 14:14

    Ich bin immer wieder fasziniert, wie wunderbar dir das gelingt! 😊

    Reply
    1. Matthias Vago 13. Mai 2021 at 14:22

      Und es befreit auch wenn es manchmal schlaucht … weil der Schlaf fehlt 😂

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.