„Elementar Moment“ inspiriert durch den Instagram post von @lfu1235_elfederleicht von Ihr ist auch das Beitragsbild

Und als ich sie sah am Wegesrand
waren sie mir gänzlich unbekannt.
Details waren an Ihnen nicht zu erkennen
und ich hatte das Gefühl, sie konnten mir Ihre Namen nicht nennen.

Namen waren für sie wohl nicht relevant,
sie blieben offensichlich lieber unbekannt.
Gesichter waren gänzlich nicht zu entdecken,
sie wollten oder mußten,
sie hinter diesen weiten Kapuzen verdecken.

Für einen kurzen Augenblick meinte ich ein Blitzen zu sehen
und konnte dem Impuls weiter auf sie zuzutreten nicht widerstehen.
Als ich dann genauer in eine der Kapuzen sah,
wurde mir klar, das keiner der Dreien aus dieser Welt war.

Die Gesichter schienen aus feinstem Sand zu bestehen,
Konturen konnte man darin nicht ersehen.
Es stellte sich eher wie ein WIrbel dar,
der ununterbrochen in Bewegung war.

Eine endlose Mystik ging aus von diesen Gestalten
und ich konnte vor Faszination kaum an mich halten.
Eigentlich wollte ich nur fragen wohin ich gehen mußte
worauf sie mich fragten ob ich denn mein Ziel auch wußte…

Diese Frage aber, deren Antwort ich zu Wissen glaubte,
mir beim Nachdenken alle Energien raubte,
irgendetwas in mir hatte einen Impuls geweckt
und man sah mir an, daß so mancher Zweifel in mir steckt.

Also blieb ich stumm und hielt mich erst einmal zurück
und sie fragten nicht weiter, welch ein Glück.
Doch in mir begann etwas intensiv zu gären,
faszinierend daran, ich wollte mich nicht wehren.

Also ließ ich es zu und horchte tiefer in mich,
Ihr Schweigen durchbohrte mich wahrlich förmlich.
So sann ich weiter nach, konnte keine Antwort erkennen,
war drauf und dran mich in mir komplett zu verrennen.

Als mich plötzlich eine Hand am Kopf berührte
und ich die Erlösung alsbald verspürte.
Ich konnte schlagartig gänzlich im Augenblick verrinnen
und diesem Gefühl alle Intesität des Moments abgewinnen.

Diese Berührung hatte mich in mein tiefstes Innerstes geführt
nie zuvor hatte ich mich in mir so intensiv gespürt.
In diesen Sekunden wurde mir plötzlich klar,
dass ich fast schon zu lange auf dem falschen Weg war.

Stets getrieben, mich aufgerieben,
mehrmals schon fast auf der Strecke geblieben.
Ich hatte immer hinter der Zeit existiert,
war nie auf den Moment, den Augenblick konzentriert.

Wahren Genuß konnte ich deshalb nicht empfinden,
wollte ich doch die Zeit nicht so „wertlos“ binden.
So war es tatsächlich sogar soweit gekommen,
wär fast ohne wahrzunehmen, zwischen den Minuten verkommen.

Ich blickte zurück und durfte erkennen,
mein wahres Ziel konnte ich bis dato nicht nennen.
Denn ich konnte vor lauter Jahren die Minuten nicht sehen
und war drauf und dran ohne wirklich prägende Augenblicke zu vergehen.

Die Zeit war sinnbefreit an mir vorbei geflogen
und ich hatte mich um unendlich viele Augenblicke betrogen.
Als ich aus dieser Erkenntnis erwachte sah ich sie gerade noch dort stehen
bevor sie sich auflösten um als feinster Sand in der Zeit zu verwehen.

So konnten die Zeitwächter mir diesen Elementar-Moment schenken,
er sollte alsdann mein Leben in andere Augenblicke lenken !

 

16 Comments „Elementar Moment“ inspiriert durch den Instagram post von @lfu1235_elfederleicht von Ihr ist auch das Beitragsbild

  1. Speiser Carmen 28. Juli 2021 at 18:56

    Wie genial!!! 😍🖤😍…Ich bin total berührt von dieser Kurzgeschichte… das ist so bildhaft und intensiv geschrieben… das fällt direkt durch meine Seelentüre! 🙏❤️

    Reply
    1. Gregor Bermes 28. Juli 2021 at 20:34

      Seelentür ist genial!!! 👏👏👏❤️

      Reply
      1. Matthias Vago 28. Juli 2021 at 20:41

        Hab’s grade verdichtet 🙏🏼🤗

        Reply
  2. Matthias Vago 28. Juli 2021 at 20:19

    Das ist wieder ein so herrlicher Begriff… direkt durch die Seelentüre… wundervoll… ich freue mich wirklich immer wieder so sehr, wenn Du Dich freust 🤗🙏🏼😍

    Reply
    1. Speiser Carmen 28. Juli 2021 at 20:54

      🤗❤️❣️🙏

      Reply
  3. Gregor Bermes 28. Juli 2021 at 20:33

    Mir fehlen die Worte, das auszudrücken was ich fühle. So wundervoll, so genial, so großartig,
    sooo gut! Beim lesen hat es mich förmlich mitgezogen, die Gefühle nahmen überhand und führten zur Begeisterung. Danke Matthias für Deine poetische Erzählung!!! 🤗. 🙏🏼❤️❤️❤️

    Reply
    1. Matthias Vago 28. Juli 2021 at 20:42

      Ein unglaublich berührender Kommentar und genau das, was ich gerne erreichen möchte mit dem Blog… alle Emotionen anspielen, durchspielen und reflektieren und bestenfalls alle genießen können… ich danke dir ganz herzlich Gregor 💞😍

      Reply
  4. Sanni 28. Juli 2021 at 22:52

    MEGA!!! Du hast eine unheimlich mitreißende Geschichte erschaffen, die mich sofort mitgenommen hat.
    Spitzenklasse, lieber Matthias!!! 😍🙏👏👏🌟

    Reply
    1. Matthias Vago 29. Juli 2021 at 0:41

      Oh wie schön das ist… mitnehmen, annehmen, nachfühlen, reflektieren… dieser Kommentar ist für mich abermals eine echte Inspiration und ich danke Dir von Herzen dafür 🙏🏼❣️🤗😘

      Reply
  5. Elisabeth FUCHS 29. Juli 2021 at 8:42

    als die Geister dich riefen
    die Wächter der Zeit
    hinter dir her liefen
    versuchten deine Gedanken zu ordnen um hier zu schreiben in Worten

    Das ist dir wunderbar gelungen Matthias

    Reply
    1. Matthias Vago 29. Juli 2021 at 8:56

      Das freut mich sehr liebe Maria…
      Komm gut und ein Donnerstag
      🙏🏼🤗❣️

      Reply
    2. Matthias Vago 29. Juli 2021 at 10:17

      Sorry Elisabeth, hatte Dich als Maria angeschrieben… tut mir sehr Leid.
      Hab einen feinen Donnerstag und das Wochenende klopft schon an die Tür… danke noch einmal für diese sagenhafte Inspiration 🥰🙏🏼🤗🍀

      Reply
  6. Maria 29. Juli 2021 at 9:41

    Wow Zeitwächter, was für eine grandiose Kurzgeschichte mit einer so wichtigen Erkenntnis von Dir 🖤😍❣️ Fasziniert und mehr als begeistert las ich Zeile für Zeile, tauchte ganz und gar in Deine Geschichte ein und sah die Wächter direkt vor meinem inneren Auge. Vielmals bedankt für diese sehr intensive Reise 🙏🏻🙏🏻🙏🏻😘

    Reply
    1. Matthias Vago 29. Juli 2021 at 10:19

      Danke dir vielmals Maria… der Post von Elisabeth mit dem entsprechenden Foto hatte direkt den Impuls dafür ausgelöst … freut mich so sehr, dass es Dir gefällt 🙏🏼🤗

      Reply
  7. Maria 31. Juli 2021 at 9:12

    Das Foto von Elisabeth ist auch der Hammer 👍 kein Wunder, dass es Dich infiltriert hat 😉

    Reply
    1. Matthias Vago 31. Juli 2021 at 9:13

      😉😁🙏🏼🤗

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.