Vom Aussterben bedroht …

Manchmal würde ich gern alle meine Werte über Bord werfen,
um gleichzeitig sämtliche nicht vorhandenen Messer zu schärfen.
Würde den schlafenden Daemon in mir erwecken und gewähren lassen,
könnte mich endlich selbst aus tiefstem innersten Herzen hassen.

Dann würde ich mir den Mitmensch
aus der Seele schneiden,
und ließe ihn, erst einmal von mir getrennt, qualvoll leiden.
Er, der mir so viel Leid zufügte,
weil die Realität so brutal
die Hoffnung trügte.

Ich wollte stets von Herzen geben,
nicht nur für mein eignes ICH leben,
uneigennützig im kleinen die Welt
zum Besseren richten,
mit Liebe verstehen und reflektieren,
in möglichst vielen Schichten.

Doch ich habe versagt und konnte
tatsächlich nichts bewegen,
meine Umwelt mag stattdessen zunehmend Hass, Gier und Neid erwägen.
Und so hab ich alsbald dem Verräter, der mich so offensichtlich betrogen,
alle Gliedmaßen entgegen der Wuchsrichtung verbogen.

Seitenverkehrt ans Kreuz genagelt,
denn er hatte mich so verletzt,
wird er nun seinem unwirtlichen Umfeld
und der Witterung ausgesetzt.
Entmachtet mag er dann eventuell
in mich zurückkehren,
doch die Kontrolle über mich werde ich ihm nimmermehr gewähren.

Doch während ich hier schreibe,
spür ich wie ich umso mehr leide,
alles in mir sträubt sich, mein Herz es schreit,
mein Seele verstümmelt zum Sterben bereit.

Der Mitmensch ist im außen bereits
fast gänzlich kollabiert,
doch ich habe ihn gerade noch
im Augenwinkel registriert,
ich spüre diese Kraft in mir ihn in mich
zurück zu führen
während meine Seele danach verlangt,
ihn bei sich zu spüren.

So geh nun also ich geläutert, das Risiko
zum wiederholten Male ein
und übe mich weiter, leidend, ein guter Mitmensch zu sein.
Denn die Menschheit ist in letzter Zeit zunehmend verroht
und so bleibt der Mitmensch generell, weiterhin, massiv vom Aussterben bedroht

4 Comments Vom Aussterben bedroht …

  1. Maria 29. August 2021 at 8:21

    Das geht wieder tief unter die Haut beim Lesen 🖤🖤🖤 und ist ein Thema, was ich sehr gut nachvollziehen kann. Wir bewahren uns aber den liebevollen und respektvollen Mitmenschen in uns, komme was da wolle❣️

    Reply
    1. Matthias Vago 29. August 2021 at 10:23

      Ja das tun wir uns es wird definitiv kommen was will und das wird nicht schöner werden befürchte ich ☹️

      Reply
  2. Sanni 29. August 2021 at 19:39

    Oh großartig!!! Das habe ich gleich mehrfach gelesen! 🖤🖤🖤
    Auch wenn es nicht so scheint, sind die Dinge, die wir im Kleinen Gutes tun, ganz viel wert. Und vielleicht ist so etwas Kleines auch für andere ein Anreiz und am Ende wird doch etwas Großes daraus 🙏 Das Mitmeschliche ist das Besondere in uns!

    Reply
    1. Matthias Vago 29. August 2021 at 22:13

      Und wird sooo wichtig wenn sich viel darauf besinnen ❣️🥰🙏🏼🤩👍☺️✌🏻

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.