Schwere Geburt

Was genau hat sich in mir verborgen,
wann will es sich ins Licht gebären,
muss ich mich dessen tatsächlich sorgen
und falls ja, kann ich ihm die Geburt verwehren ?

Wird es am Ende Möglichkeiten mit sich bringen,
die neue Türen öffnen, unendlich weit,
warum muss dann mein Inneres mit ihm so sehr ringen,
denn ich scheine dafür noch lang nicht bereit !

Vielleicht bin ich bereits in Lethargie verstorben,
hab mich unterbewusst bereits aufgegeben,
sterbe somit lieber tief in mir geborgen,
anstatt motiviert neue Zeiten zu leben ?

Also hoffe ich auf seine schlafende Kraft,
sich endlich aus mir nach draußen zu schälen,
denn bevor meine Trägheit ein langes Leiden erschafft,
sollen mich die Wehen lieber fast zu Tode quälen !

 

 

8 Comments Schwere Geburt

  1. Sanni 27. September 2021 at 14:25

    Der Wehenschmerz ist förmlich fühlbar… sehr, sehr intensiv!

    Reply
    1. Matthias Vago 27. September 2021 at 15:02

      Raubt mir gerade den Restverstand !🙏🏼🖤

      Reply
  2. M 27. September 2021 at 19:21

    Wehen sind wie Nierensteine 😉…
    Der Schmerz in Deinen Worten so fühlbar….

    Reply
    1. Matthias Vago 27. September 2021 at 20:38

      Früher oder später wird die Geburt erfolgen …. Hoffe ich !!!

      Reply
  3. Maria 28. September 2021 at 8:13

    Ich hoffe der Schmerz dieser Schweren Geburt ist bald verweht, wenn es sich endlich nach draußen schält und Du wieder voller Tatendrang alles schaffst ohne Zwang 🙏🏻🙏🏻🙏🏻

    Reply
    1. Matthias Vago 28. September 2021 at 17:56

      Diese Geburten kommen immer wieder … gehört einfach zu meinem, unseren Leben

      Reply
  4. Elisabeth FUCHS 28. September 2021 at 16:34

    starke Zeilen, jede Geburt als solche ist schmerzhaft, das Neugeborene dann wunderbar

    Reply
    1. Matthias Vago 28. September 2021 at 17:58

      Genau… der Weg ist das Ziel

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.