An den Rändern dezentriert (Inspingpong mit @sanni.sonnenstrahl)

Hilf mir bitte…. ich versinke,
in heraufbeschworenem Leid,
meine Lunge brennt weil ich ertrinke,
diesmal ging ich offensichtlich
entschieden zu weit.

Wollte mich zu intensiv in Melancholie aalen,
legte mir selbst das Herz zu bloß,
musste mir zu oft die Emotionen übermalen,
jetzt wird meine Seele das zähe Schwarz nicht mehr los.Erstickte Gefühle unter klebrigem Teer,
aus dem Gedankengetriebe tropf
dickflüssig Blut,
wo kommt jetzt noch die Luft
zum realen Denken her,
warum fehlt mir für die Rückkehr
jeglicher Mut ?

Habe meinen Tränen zu lange
beim Sterben zugesehen,
hatte mich im Salz gesuhlt, fast schon morbide besessen,
konnte dem steten Tropfen
einfach nicht widerstehen
und habe vor Gier nach Selbstaufgabe
den Heimweg vergessen.

Nun sitze ich alleine hier, tief im Ich,
mich selbst verschlossen im Seelenverlies,
leide schmerzlich und vermisse mich,
obwohl ich mich doch selbst in mich verwies.

Hab wohl die dunkle Seite
an mir zu lange verehrt,
wollte auch hier Maß und Ziel nicht setzen,
werd nun sukzessive von mir selbst verzehrt
und kann nicht enden mir Herz und Seele zu verletzen.

Ich versinke…hilf mir Bitte,
will zurück, ins wahre Leben,
mein Zentrum, gänzlich aus der Mitte,
will noch weiter an die Ränder streben.

11 Comments An den Rändern dezentriert (Inspingpong mit @sanni.sonnenstrahl)

  1. Sanni 15. Oktober 2021 at 23:23

    Oh nein, mein Freund, bild‘ dir nicht ein,
    in Dunkelheit allein zu sein.
    Nie lass‘ ich dich in dir mit deinen Dämonen zurück.
    Hab‘ mir den Weg ins Licht gemerkt, zum Glück.
    Wir werden deine Mitte schon finden.
    Gemeinsam können wir alles überwinden.
    Das Leben liebt dich wartet auf dich.
    Nun komm, mir nach Richtung Sonnenlicht.
    Kannst du fühlen meine Hand?
    Halt‘ dich fest, wir streben an den Rand.

    🖤☀️🤝

    Du setzt gerade eine unglaubliche Energie in mir frei ❣️

    Reply
    1. Matthias Vago 15. Oktober 2021 at 23:33

      Ich mag Dir gerne folgen, aus der Finsternis entfliehen,
      denn die DÄMONEN aus dem Außen mich nach innen ziehen.
      Werde ich tatsächlich den Ausgang verpassen,
      werden Sie mich nie wieder ins Licht entlassen.
      Also Bündeln wir die Energien und schmieden ein Schwert aus Licht,
      das zeigt uns den Weg und erhellt uns die Sicht.
      Auf auf zu neuen strahlenden Schlachten,
      gegen all die DÄMONEN die uns nach den Seelen trachten !

      Reply
    2. Matthias Vago 15. Oktober 2021 at 23:33

      Das sollten wir morgen als Insta Kombo Instpingpong Finale posten 👍🙏🏼🖤

      Reply
      1. Sanni 16. Oktober 2021 at 18:36

        👍 So machen wir’s! 😊

        Reply
        1. Matthias Vago 16. Oktober 2021 at 18:43

          Yeeehaaaaaa !

          Reply
  2. Maria 16. Oktober 2021 at 8:36

    Bin gerade mehr als geflasht von allen 3 Gedichten, die aufeinander aufbauen 👏👏👏👏👏. Ping Pong vom Feinsten 👌.
    Mir ist es immer wieder eine große Freude eure Verbundenheit in euren Gedichten, Kommentaren zu spüren 😊🙏🏻🙏🏻🙏🏻

    Reply
    1. Matthias Vago 16. Oktober 2021 at 16:53

      Die Verbundenheit mit einer kleinen besonderen Gruppe, deren Seelen sich gefunden haben… Deine Seele ist ein wichtiger Teil darin ❣️🙏🏼🤗

      Reply
      1. Sanni 16. Oktober 2021 at 18:38

        Das finde ich auch, Maria ist ein ganz wichtiger Teil unseres kleinen Herz-und-Seelen-Grüppchens 🤗

        Reply
        1. Matthias Vago 16. Oktober 2021 at 18:43

          ❣️😍😘

          Reply
          1. Maria 17. Oktober 2021 at 9:26

            Jetzt habt ihr es wieder geschafft und paar Tränchen haben sich auf dem Weg gemacht 😍🥰🙏🏻🙏🏻🙏🏻😘.
            Ich bin so froh, dass ich mich damals dazu entschlossen hatte, meine Gedichte auf Insta zu posten, dadurch habe ich einige ganz besondere Seelen gefunden und lieben gelernt ❣️. Schicke euch einen ganz lieben Ferndrücker ❤️🤗

          2. Matthias Vago 17. Oktober 2021 at 14:58

            ❣️💞💕😍😘

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.