Schranken

Ich ließe so gern,
jeder Handlung fern,
mich treiben
um mich gedanklich nicht aufzureiben.
Stattdessen bin ich geistig ständig agil,
maßlos ohne erkennbares Ziel,
wird alles zerdacht,
und alles Treiben zu Nichte gemacht.
Irgendwann dann,
fängt die Zersetzung an,
dann zerstören die Gedanken,
erst den Kopf und weisen dann den Körper in die Schranken !

2 Comments Schranken

  1. Sanni 31. Oktober 2021 at 13:35

    Gedanken sind nur so lange gut, wie sie befreien. Wenn sie anfangen, sich in Kreisen zu drehen, wird es tatsächlich Zeit, sie einzuschränken…und das ist gar nicht so leicht…

    Reply
    1. Matthias Vago 31. Oktober 2021 at 14:38

      Allerdings eine massive Herausforderung ☑️

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.