Dystopie 2.25

Nein ich werde nicht verzagen,
auch wenn in diesen dystopischen Tagen,
kaum mehr Kraft bleibt zu hinterfragen
und mich Unverständnis, Ängste und enttäuschtes Vertrauen plagen.
Denn die Wut und der Hass
mögen mein Antrieb sein
so schneidet irgendwann das Karma,
als Schnitter, tief ins Fleisch hinein.
So ist die Zukunft dieser Welt
doch recht leicht abzusehen,
denn sie wird wohl in einem
blutigen Flammenmeer
vergehen.

6 Comments Dystopie 2.25

  1. Maria 20. November 2021 at 14:35

    Ich habe noch die Hoffnung, dass die Welt nicht in einem blutigen Flammenmeer vergeht, dass die Menschheit endlich versteht, dass es so nicht weiter geht…

    Reply
    1. Matthias Vago 20. November 2021 at 15:06

      Ich habe in den letzten Tagen, diese Hoffnung letztendlich begraben … 😦😕

      Reply
      1. Maria 27. November 2021 at 9:20

        Bei mir fehlt nicht mehr viel bis auch der letzte Funken erlischt… aber an diesen Klammer ich mich fest solange es geht…

        Reply
        1. Matthias Vago 27. November 2021 at 13:59

          Aufgeben werden wir keinesfalls … denk an deine Lieben und nicht zuletzt an Dich selbst… es gibt noch so viel zu tun…❣️✨🙏🏼

          Reply
          1. Maria 28. November 2021 at 6:57

            Aufgeben ist keine Option 💪. Mein Hoffnungslicht ist noch da ✨ nur der Funken, der für die Menschheit steht, dass sie merken, dass es so nicht weitergeht der erlischt immer mehr…

          2. Matthias Vago 28. November 2021 at 15:17

            Das verstehe ich vollkommen und sehe es exakt wie Du !

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.