Schimäre

Die Wunde hatte sich doch schon recht gut geschlossen,
es war nur noch sehr wenig Sekret aus ihr heraus geflossen,
doch dann ist sie durch Dein Zutun wieder aufgebrochen,
Du hast mit eitrigem Finger mitten hinein gestochen.

Jetzt breitet sich sukzessive der Wundbrand in mir aus,
ich lass es gerne zu, mach mir nichts draus.
Sehe zu wie er Herz und Seele ergreift
und mehr und mehr zur Schimäre reift.

Sie darf mein Herz beschweren,
meine Seele verzehren,
die Bosheiten in mir zum Leben erwecken,
ich musste sie viel zu lange tief in mir verstecken.
Letztendlich muss ich Dir dann doch wohl danken,
Du hast sie niedergerissen, die künstlichen Schranken.
Doch sollten wir beide besser niemals vergessen,
die Geister werden am Ende wohl uns beide fressen ….!

5 Comments Schimäre

  1. Sanni 7. Dezember 2021 at 22:28

    Krass gut!👍🖤 …denn am Ende lässt sich nichts auf ewig verstecken. Vielleicht ließe einen die eigene Unehrlichkeit sofern von innen verrecken?!

    Reply
    1. Matthias Vago 7. Dezember 2021 at 22:30

      Ganz sicher sogar …!!! Manchmal wäre das sogar verdientes Karma 🖤

      Reply
      1. Sanni 7. Dezember 2021 at 22:42

        👍 stimmt!

        Reply
  2. Maria 10. Dezember 2021 at 14:26

    Ich mag Deine Federleichten Gedanken zur Nacht, obwohl es beim Lesen mein Herz immer schwer macht 🖤

    Reply
    1. Matthias Vago 10. Dezember 2021 at 15:41

      Meines ist meist schwer beim losschreiben und wird dann immer leichter…. Zeile für Zeile

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.