Die Macht der Gedanken

In meiner
Seelengrotte hatte
ich also Rückzug gefunden,
als die Realität mich erneut in die Knie gezwungen hatte
dort im allerletzten Winkel verwunden,
lag ich weich und warm in Seelenwatte.

Ich fühlte mich wohl und sicher hier unten,
kein Gefühl mehr, das mich leiden ließ,
doch auf einmal war diese Geborgenheit gänzlich verschwunden,
als sich völlig unerwartet irgendetwas in mein Herz verstieß.

In Sekunden hatte sich sich die Watte voll Blut gesogen,
ich fühlte warme Nässe die mich einzuhüllen began,
so wurde ich letztendlich von meinen eigenen Zweifeln betrogen,
die ich immer wieder in den Tiefen meines Geistes ersann.

Drum hinterfrage was Du tatsächlich in der Lage bist zu erdenken,
denn was Du damit erschaffst wird Dich letztendlich
richten oder beschenken !

2 Comments Die Macht der Gedanken

  1. Sanni 7. Dezember 2021 at 22:40

    Die wahre Botschaft hast du wunderbar bildhaft in Worte gefasst! 👏👏👏
    Wir sind es am Ende immer selbst, die über uns richten

    Reply
    1. Matthias Vago 8. Dezember 2021 at 1:09

      Die Schmiede des eigenen Elends sozusagen !😟😔

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.