Max L. 3.0

Ich hab losgelassen
um endlich Halt zu finden,
bin aufgetaucht um in mir zu verschwinden,
will endlich enden um final zu beginnen,
muss mich verfestigen um sanft zu verrinnen.
Konnte mich aufgeben
um neue Kraft zu tanken,
hab mich freigelassen und
verwies mich in Schranken.
Muss mich beschweren
um mich zu bedanken,
weil alle Leichtigkeiten
voll Schwere versanken.
Konnte mich endlich heilen um zu erkranken,
weil die Düfte der Wahrheit
bis zum Himmel stanken.
Muss ich also weiter fressen
um erfolgreich zu kotzen,
soll ich verzweifeln um dem Irrsinn
dieser Welt zu trotzen ???

2 Comments Max L. 3.0

  1. Sanni 13. Januar 2022 at 22:29

    Deine Gedanken in Gegensätzlichkeiten sind wieder phänomenal! 👍👍👍
    Ich frage mich echt, wie du das immer wieder hinbekommst. Das ist soooooo schwer das einen Sinn reinzubekommen und dann auch noch in Reimform… Du bist ein wahrer Meister, mein lieber Matthias 🥰

    Reply
    1. Matthias Vago 14. Januar 2022 at 0:35

      Der Spaß an der Entstehung lässt sie das Licht der Welt erblicken und dann ergänzt sich eine Zeile nach der anderen von selbst …🥰 danke dir vielmals für dieses fantastische Feedback 🙏🏼⭐️❣️

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.