Gradwanderungen

Immer dann wenn sich die eiserne Seelenjungfrau schließt
und sich mein reinigendes Blut aus Ihrem gnadenlosen Körper ergießt,
kann das Folterspiel von vorn beginnen
und ich werde am Ende stets gewinnen.
Beflügeln mich auch der Umwelt Dämonen und Geister,
bin doch stets ich selbst mein eigner Foltermeister.
Bestimme sowohl die Werkzeuge der Qualen als auch die Intensität
und auch den Zeitpunkt wann mein Inneres nach Erlösung fleht.
Oftmals mag ich mich gerne an Gedanken erhängen,
wenn mich mediale Reize förmlich dazu drängen.
Am besten erfühlen lässt sich mein Schmerz der Welt,
wenn meine Seele auf dem Scheiterhaufen zu Asche zerfällt.
Unrecht im Umfeld meiner Sinne lässt sich ideal erspüren,
wenn mich die Dämonen der Bosheit, dem Seelen Schafott entgegen führen.
So lässt all das Übel der Menschen meine Fantasie erblühen,
ihre Verdorbenheit bringt meine Kreativität zum Glühen.
Ausgeweidet, zerstückelt, verbrannt,
keine innere Folter bleibt je unbekannt.
Und doch lindert die kleinste wahrlich menschliche Kleinigkeit,
jede Folter, jede Qual, nahezu jedes Leid.
So lasse ich mich gerne heilen von dieser Art der Besonderheiten
denn wenn mich Qual, Erlösung und Liebe gleichermaßen begleiten,
kann ich meinen bitter süßen Weg des Lebens, nur zu gerne weiter beschreiten !

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.