Instaaustausch mit dem lieben Joe

So darf und muss doch Lyrik sein, dringt in jene Bereiche ein, die wir oft selbst nicht kannten, bevor uns die Zeilen übermannten.
Drum schreibe, schreibe interpretiere,
auf dass sich das Hirn aus dem innen seziere.
Teilchen die sich dann beschleunigen sollen,
um aus den Gedanken alles richten zu wollen.
Alles ist nichts denn nichts kann alles sein,
treten wir lyrisch in völlig neue Sinneswahrnehmungen ein.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.