Frau Doktor

Der Wille ist da, doch die Kräfte fehlen,
weil die Schmerzen nicht nur
den Körper quälen,
gerade der Geist scheint
Schaden zu nehmen,
doch werd ich den Dämon
im Nacken zähmen.
Entspannung zu forcieren, möcht ich
gern probieren.
Muss mich ablenken und
zeitgleich konzentrieren.
Sitz am Balkon und bin mir nicht klar,
welche Haltung grad noch die Beste war.
Denn weder IBU, Metamizol noch Tilidin,
lassen mich der Qual entflieh‘n.a
Also schreib ich ihn mir einfach
aus den Knochen,
denn Lyrik hat stets
alles Leid durchbrochen.
Dann plötzlich nimmt etwas
bedingt den Teufel in mir,
eine Feuchte Nasse, ein Schnurren,
mein Seelentier.
Ist prompt geeilt um mich zu heilen,
mit Liebesbissen die Pein zu teilen.
Knabbert mir die Schmerzen
einfach von der Seele,
so dass ich mich jetzt
viel weniger quäle…

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert