Schönheit Zweipunktnull

Im Auge des Betrachters
soll sie angeblich liegen,
doch ihre Wahrheit darf sich
im Innen finden,
Ihr vermeintliches Fehlen
kann Seelen biegen,
wenn sich Geist und Herz
mit fremden Werten binden.
Maßgeblich in Mainstream-Ideale verschoben,
wurde ihr tatsächliches Wirken
gänzlich aufgehoben.
So hat sie verlernt sich selbst zu lieben,
ihre Individualität wurde
an alle Ränder getrieben.
Mag sich selbst kaum in die Augen blicken,
will sich lieber hinter all die Fassaden schicken.
Doch sie kann sehr wohl ihre
Reinheit wieder erlernen,
ihre eigenständige Art und Weise
beschwärmen.
Denn in ihr selbst liegt alle Kraft,
so dass sie sich aus sich selbst gebärt,
weil sie damit exakt die Energien erschafft,
die das Vertrauen an sich selbst vermehrt.
So darf Schönheit niemals
reine Wahrnehmung sein,
denn wie oft im Leben
trügt doch der Schein,
nur als Einstellung vermag sie
entsprechend gedeihen,
um sich selbst die eigene
Wahrheit zu verleihen

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert