Matrix 2.0

In wessen Show mögen wir wohl die Darsteller sein
und was könnte uns aus diesem Arrangement befrei‘n ?
Wer ist der Regisseur, wer ist die Souffleuse,
wer verkörpert das Gute, wer eher das Böse?

Nach welchen Kriterien werden die Gagen bestimmt,
wer legt fest wer und wann welches Ende nimmt ?
Wie viele Folgen muss eine gute Seifenoper haben,
wieviel Drama, wieviel Kitsch kann der Zuschauer ertragen ?

Wer sieht überhaupt zu, für wen mögen wir spielen,
sind wir nur eine Story unter insgesamt sehr vielen ?
Oder sind wir alle Teil des einen, wahren Ganzen
und falls ja, nach wessen Pfeife müssen wir tanzen ?

Können wir auf das Drehbuch Einfluss nehmen,
oder abarbeiten wir lediglich festgelegte Themen ?
Folgt der Handlungsverlauf einer gegebenem Norm,
oder bringen wir die Story bedingt mit in Form ?

Hält tatsächlich irgendjemand die Fäden in der Hand,
sind die Puppenspieler untereinander bekannt ?
Wer gibt vor …den Schritt den Takt,
wer durchschneidet die Fäden, wer bestimmt den letzten Akt ?

Gibt es Hauptdarsteller oder ausschließlich Figuranten,
sind wir alle gleich oder besonders, mit Ecken und Kanten ?
Wie könnten wir uns gegebenenfalls differenzieren,
oder sind wir in Wahrheit alle Lemminge, egal wie wir agieren ?

So viele Frage, die Liste ohne Ende,
doch während ich mit grübeln meine Zeit verschwende,
geht das Leben weiter, munter seinen Lauf
und ich gehe die Wahrheit nicht zu wissen… gerne in Kauf.

Doch …
Gibt es in Real weder rote noch blaue Pillen,
glaube ich einfach weiter an den eigenen Willen ?
Vermute ich zu hoffen, dass es besser ist nicht zu wissen,
wird meine Bühnenrolle vielleicht somit erst später verschlissen…?

Zurück in die (glücklichere) Zukunft…!

Lernen kann man nur, durch Erfahrung allein,
so kann tatsächlich jede Krise …irgendwie nützlich sein.
Wird die Erkenntnis zugelassen, setzt ein Lerneffekt ein,
ohne verursacht sie allerdings lediglich Pein!

In der Hoffnung, wir werden nicht beratungsresistent bleiben,
wird uns die aktuelle Krise, hoffentlich, in eine andere Richtung treiben.
In eine, eigentlich nicht wirklich Neue,
vor der, ich persönlich, mich gar nicht scheue…

Demut, wahre Werte und Regionalität
einige Schlagworte für die die neue Ausrichtung steht ?
… stehen soll, möge sich  der Lerneffekt ergeben,
anderenfalls werden wir immer wieder das
Gleiche erleben.

Aus Profitgier und Eigensinn werden Krisen entstehen
und niemand kann die Ausmaße vorher ersehen.
Zu wenig Weltmännisch zu denken,
gestehe ich mir ein
doch vielleicht kann „back to the roots“ eine Alternative sein

Verstärkung

In Zeiten wie diesen wird vieles klarer,
denn alles und jeder zeigt sich realer.
Die Masken tragen sich leichter, läuft alles normal,
doch in Krisen werden dann die vermeintlichen Lämmer brutal.

Alles und jeder zeigt dann sein wahres Gesicht,
denn der Alltag bekommt plötzlich entsprechend Gewicht.
In Krisen erkennt man Freund und Feind auf einmal
und die Erkenntnis ist oftmals, wahrlich brutal.

Doch in Summe verstärkt sich das meiste nur
und der Charakter kommt zu Tage, gänzlich und pur.
Die Gutmütigen werden zu wahren Rettern in der Not,
die Arschgeigen geigen noch mehr aus dem Lot.

Jedes System das schon vorher kurz vorm Kollaps stand,
fährt jetzt mit Highspeed komplett an die Wand.
Sinnloses wird jetzt noch sinnloser als in der Vergangenheit,
mutiert phasenweise sogar zum Verursacher von Leid.

Trotzdem und besonders gilt es nun kühlen Kopf zu bewahren,
um nicht erst den Geist und dann den Körper in den Morast zu fahren,
vertraut noch mehr auf Euer Bauchgefühl
und auf Menschen, aus Liebe, und nicht aus Kalkül.

Dann werden wir auch diese Krise meistern,
wenn wir uns durch uns, als WIR begeistern!
Konzentriert darauf uns auf GEMEINSAM zu besinnen,
denn nur zusammen können und werden wir gewinnen !

R wie …?!

Kaum wurde das RÄTSELHAFTE Covid 19 bekannt,
vermehrte sich das Virus extrem RASANT.
Die REPRODUKTIONSZAHL stellte alles in Frage,
so wurde die Welt RASCH geschlossen für einige Tage.

Die Frage der RELATION stellte sich anfangs nicht,
denn die REALEN Toten fielen sehr wohl ins Gewicht.
Doch mittlerweile ist guter RAT teurer denn je,
denn der wirtschaftliche RUIN holt uns ein, oh weh.

So RÄTSELHAFT dieser Virus auch immer ist,
unterstellen Manche, Wenigen eine RAFFINIERTE List.
Denn die Einschnitte waren und sind RADIKAL
und das bestehende RISIKO ist nach wie vor fatal.

Menschen sterben am Virus das ist REALITÄT
und der wirtschaftliche Kollaps zur REAKTION RÄT,
denn das RISIKO wird so oder so weiter bestehen
und wer ist bereit dazu es einzugehen?

Verzwickte Situation, limitiert geRAHMT
so viele RÄTSEL die bleiben, während die Welt erlahmt.
Am Ende wird sich wohl jede Entscheidung RÄCHEN,
RASEND schnell wird es mehr werden, das Hauen und Stechen.

Und sollte es tatsächlich RAFFGIERIGE Initiatoren geben,
werden Sie das Chaos RECHTZEITIG ins nächste Level heben.
So wird uns kaum Zeit für die nötige RAST bleiben
und werden in RAGE dem(r) R…… entgegen treiben.

R…….:
-Realen Wahnsinn ?
-Ragnarök ?
-Rechtslosigkeit ?
-Radikalität ?
-Rohrkrepierer ?
-Reorganisation ?
-Reflexion ?
-Rekonstruktion ?
-Richtigstellung ?
-Rückschritt ?
-Rückfall ?
-Rechtswidrigkeit ?
-Respektlosigkeit ?
-Retraumatisierung ?
-Religion ?
-Rücksichtslosigkeit ?
-Reife ?
-Reaktionslosigkeit ?

MV irgendwann

Verbissen …?

In Zeiten in denen man die Welt nicht mehr versteht,
ist es besonders wichtig, dass uns das Lachen nicht vergeht.
Lachen, die beste Medizin, zum Nulltarif,
doch ohne es geht schneller, viel mehr, schief.

Drum lasst uns, obwohl Sie uns zum Deppen machen,
um so mehr, um so herzlicher, um so lauter Lachen.
Wir werden zwar wohl nicht die sein, die dies am besten machen,
weil im Hintergrund die Puppenspieler auch das überwachen…(?)

Wie auch immer, wenn Sie schon denken, wir wären ach so dumm,
dann nimmt uns wohl niemand ein herzliches Johlen krumm…
Und wenn doch, muss ich sagen, macht Ihr mir kein schlechtes Gewissen,
denn darauf ist dann wahrlich auch grad….
…was reimt sich nun auf verbissen ????
MV
Einfach so,
denn blödeln macht froh…!