Posts tagged Angst

Das Monster der Angst

Ich dachte noch
ich hätte sie ab gebogen,
doch offensichtlich hatte ich
mich selbst belogen.
Hatte proaktiv versucht sie
irgendwie zu umschiffen,
Aber plötzlich hat sie unerwartet
nach mir gegriffen.
Erst hat sie mich strategisch
erschöpft gehetzt,
sich anschließend in mir festgesetzt.
Hat sich’s in meinem
Herzen frostig eingerichtet
und nahezu alle Farben
meiner Seele vernichtet.
Ein großer Teil der Freude ist auf
der Strecke geblieben
und einiger Antrieb hat sich aufgerieben.
So lähmt mich die Angst und
hat mich im Griff,
ich fühl mich wie auf
einem herrenlosen
Schiff.
Doch werd ich nicht zusehen
wie es untergeht,
weil ich Erfahrungen habe wie man
mit Angst umgeht.
Am Ende wieder ein Zeichen
überfluteter Reize,
weil ich mich immer wieder
gerne selbst anheize.
Kann die Dinge nun mal einfach so schwer auf mich zukommen lassen
und kann dann vom Grübeln die Panik
kaum mehr fassen.
Die Zukunft kommt aber auch
ohne das ich mich verwinde
und gedanklich immer tiefer
in mir selbst verschwinde.
Also auf gehts, mich erneut
der Angst gestellt
und irgendwie die Finsternis
abermals aus eigener Kraft erhellt

Alltag

Die Relationen wurde nicht verschoben,
sie wurde definitiv komplett aufgehoben.
Frankfurt Abend 12 gegen 3,
bewaffneter Raubüberfall,
da ist doch nichts dabei.

Erst wenn Menschen sterben greift man ein,
vorher kann man doch
noch recht gelassen sein.
Lapidare Aufarbeitung im Alltagsgeschehen,
so kann die Welt in Desinteresse
und Überforderung untergehen.

Muss enden denn ich muss mich
wie Max Lieberman entleeren,
in der Hoffnung Herz und Seele so zu entschweren !

Erwacht …

Bin wieder erwacht …völlig angstgetrieben,
wär ich Dich besser liegen geblieben.
Der Antrieb für alles hat
so dermaßen gelitten,
bald ist wohl der kritische
Level unterschritten !

Gangarten

Eigenbestimmt war ich einst gewesen,
doch bald kann man wie in einem offenen Buch in mir lesen.
Man hat das Gefühl die Zeit wird zurückgedreht,
nicht Mainstream konform
… wird niedergemäht.

Meinungsfreiheit gerne,
doch nur mit Diffamierung,
ansonsten droht die
gesellschaftliche Eliminierung.
Also Klappe halten und Augen zu,
ansonsten findet man keine Ruh.

Diese Entwicklung macht mir Angst
und zwar ohne gleichen,
weil wir scheinbar in eine Art
Gesellschaft schleichen,
die alles ausgrenzt was kritisch erscheint,
so werden Lemminge Horden
im Gleichschritt vereint …!

Mir bleibt nur die Hoffnung
auf ein zusammenraufen,
dass wir wieder fähig werden,
die Wege gemeinsam zu laufen
Hauptsache miteinander und
nicht zwingend konform,
denn viele Wege führen zum Ziel,
gern in differenter Form !

Intensität

Offizielle Version

Wenn unsere alten Leben in den letzten Windungen liegen,
hilft es nicht mehr abzuwarten und sich vermeintlich sicher zu wiegen…
Dann ist für die letzten Atemzüge Intensität gefragt,
also lebt heftig und heftiger, jeden bleibenden Tag.

 

Inoffizielle Version

Wenn unsere alten Leben, alsbald, elendig verenden,
macht es kaum mehr Sinn, mit Eierschaukeln die Zeit zu verschwenden.
Also setz ich mich in Brand und brenn mich in mir nieder,
drauf geschissen, denn ich komme als Aschen-Phönix wieder.

Die Monster der Ungewissheit

Irgendetwas konnte sich in mir erfolgreich festsetzen
um Gedanken relevante Elemente zu verletzten.
Eine Seite meiner Gefühlswelt kam offensichtlich zum Erliegen,
denn mein positives Denken, hat sich, scheinbar, in sich, totgeschwiegen.

Alles wurde von einer klebrigen Masse überzogen,
dann ist es ausgehärtet, somit ist nichts mehr ausgewogen.
Ab und zu einer Stelle hier und da,
blitzt noch etwas Licht hindurch, wie wunderbar.

Doch kaum scheint dieses Glühen etwas „Seelenwarm“ zu erzeugen,
muss es sich direkt dem Nachfluss beugen.
Wird alsbald direkt im Glimmen vernichtet,
so dass sich zeitnah irgendwie gar nichts mehr lichtet.

Fühl mich gefangen in einer Welt die ich nicht zu ertragen weiß
und die destruktiven Gedanken drehen sich weiter im Kreis.
Ich meine zu ahnen, dass die Intension sukzessiver weiter zunimmt,
während uns das alte Sein, zunehmend, zwischen den Fingern verrinnt.

Nichts mehr an seinem Platz in meinen eigenen Tiefen,
hatte die Dämonen in mir erschlagen, als Sie dort schliefen.
Doch nun wird mein Geist von den Monstern der Ungewissheit gehetzt
und die haben mein klares Denken gänzlich verätzt.

Fressen sich aus mir, hinaus, in die reale Welt,
zersetzten alles was sich Ihnen entgegen stellt.
Um sich dort in Ihrer wahren Finsternis zu zeigen
und bringen mich am Ende, so, für immer zum schweigen …
tbc

Sperrgebiet

Und plötzlich befindest du dich inmitten der Sperrzone deines Inneren.
Angsterfüllte Gedanken hatten sich im Bruchteil einer Sekunde zu einem undurchsichtigen Gedankendickicht zusammengebraut
Die Angst hatte sich auf dich geworfen
wie eine Patchworkdecke aus unterschiedlichsten Stoffteilen vergangener Erinnerungen und Erfahrungen, deren schrille Farben deine Wahrnehmung gänzlich verzerrten
Gefangen im engen und statischen Gedankengerüst findest du dich plötzlich von der Hauptrolle deines Lebens zum Statisten degradiert.

Denn so genießt Sie es, mit Dir zu spielen,
in alle Seelenecken auf die schwächsten Punkte zu zielen.
Ihren modrigen Duft dort festzusetzen, um Dich zu lähmen,
um jeglichen Widerstand bereits im Keim zu zähmen.
Doch hat Sie erneut zu früh gelacht,
die Rechnung ohne den Wirt gemacht,
denn mag Sie Dich auch plagen,
an Herz und Seele nagen,
wird Sie es nicht wagen,
den Sieg final davon zu tragen.
Denn auch wenn Sie immer wieder Besitz von Dir ergreift,
bist Du doch stets an und um Sie weitergereift,
denn Du konntest Sie besiegen immer wieder und wieder
und auch dieses Mal ringt sie Dich nicht lange nieder !
Copyright
@annika_thie und @mv_verdichte_con

…alles Neu ?

Der Rückblick ins gestern, treibt mir die Tränen in die Augen,
denn seine Unerreichbarkeit ist schier nicht zu glauben.
Hat tatsächlich ein Virus unsere alte Welt, vernichtet,
oder haben wir Menschen, sie ganz offensichtlich, hingerichtet ?

Lasst sie uns alsbald von neuem errichten,
in der Hoffnung auf mehr Menschlichkeit, in allen Ihren Schichten !