Category Wirres

Alles kann…?!?

Was kann werden, wenn alles muss,
wenn das Meiste vergeht im Überfluss,
wenn nichts mehr reicht
und noch mehr nicht genügt,
wenn das Aussen uns ins eigne Innen lügt ?

Wenn sich ich das Selbstverständnis durch Gewohnheit definiert,
Demut mit Dankbarkeit
um die Wette kollabiert ?
Zu vieles sich erst recht dem Ende neigt, wenn erst die Not irgendwann
wahre Werte zeigt?

Alles kann werden
wenn alte Ziele neu entstehen,
wenn Gewohnheit und Trägheit
plötzlich vergehen,
Arroganz und Selbstdarstellung
den Nutzen verliert,
sich das Dasein plötzlich völlig neu
und herausfordernd sortiert !

Bleibe geistig agil und hinterfrage Dein Tun, beende endlich Dein lethargisches Ruh‘n, glaube an Dich und vor allem daran,
dass alles was nie war
tatsächlich bald sein kann…

Verlebt

Ich hab mich verlebt und Genuss
dabei empfunden
und fühl mich trotz allen nur
bedingt gebunden,
an das Leben an sich,
doch sehr wohl an meine Lieben,
denn sie haben mich stets
und weiter getrieben,…

…ohne sie wär ich lang schon
auf der Strecke geblieben

Versägt

Das Hirn konnte ich mir erfolgreich aus dem Schädel sägen, wollte es dem Alltagswahnsinn als Opfer vor die Füße legen, doch leider hat diese Aktion ihren Nutzen verfehlt, weil mich der Irrsinn dieser Welt nur noch intensiver quält.

Perforiert

An der ätzenden Säure
meiner dunklen Gedanken,
mussten zwangsläufig
Herz und Seele erkranken,
ich hatte vor Angst,
mich zu schützen, vergessen,
deshalb haben sie blutige Löcher
hinein gefressen,
so hab ich in der Finsternis
alle Hoffnung verloren
und wurde als perforiertes „Monster“
ins Innen geboren.

Seelenreise

Hab mir
die Seele aufgeknüpft,
um sie baumeln zu lassen,
doch der Wind hat sie ergriffen,
sie ließ sich nicht mehr fassen.
Nun ist sie auf einer losgelösten Reise
und zieht völlig atemlos ihre Kreise.
Ich hoffe sie wird sich nicht ewig winden
und zeitnah den letzten
inneren Frieden
finden.

Seelenkrimskrams 1

Dort weit unten
in meiner finstersten Tiefe,
sitze ich und kaue an meinen Seelenknochen
und während ich beständig
aus mir blutend triefe,
hab ich mich an meinem Selbstmitleid erbrochen.