Category Jahresenden

Weihnachtsmischlyrik

Das Weihnachtsfest in diesem Jahr,
had widder an seine Zähn a baar Haar,
was fehlt ist gänzlich die Unbedarftheit,
wall der Koronna Wahnsinn uns die Birna eiweicht.

Letztes Jahr um diese Zeit bestanden
noch Perspektiven,
edserd hab i von dem Jahr no mehr Riefn,
die sich tief in Leib und Seele schnitten,
weil der Wirus is drods Imfung
durch mich durchgriddn.

Garantien gibt es sicherlich zu keiner Zeit,
doch ans is glar, kanner häld wergli no an echd Blan bereid,
einzig sicher ist was grundsätzlich stets im Vordergrund steht,
nämlich dass auf derer Weld nix ohne maximaln Profid zamgehd.

Und so ist meine Weihnachtsstimmung
in Wirrmedien veronnen
weil die Glann ham weider verlorn und blos die Grossn ham gwonnen.
Max Liebermann wird wohl bald auferstehen, von den Toten,
ums Lewl von all dem Ebrochnen auszulodn.

Doch egal was auch kommt oder
was uns noch blüht,
am End egal weil mir wern ned müd,
Mitmenschlichkeit in unserer Umgebung weiter zu pflegen,
mir lassn uns ned drenner,
des schaffd ihr ned, von wegng.

Denn einzig die Liebe und der Zusammenhalt,
ham an Bestand selbsd im finstersdn Wald
und so wollen wir letztendlich stets an das Gute im Menschen glauben
und lassn uns weder unsrer Berspegdiefen, no unser Schdimmung beraubn.

Also werden wir die Tage
mit unseren Lieben genießen
lassn uns bewussd einfach a wengerle
mehr durchs Lem fliessn,
habt eine schöne Zeit und lasst es
Euch gut ergehen,
dass mer uns zeidnah wirduell
widder seh´n.

Zimt

Wenn wir dann
in einigen Monaten wieder backen
mit Butter, Zucker und Zimt,
wissen wir eventuell mehr welches Ende,
das Zweite Jahr
im Irrsinn,
nimmt
!

Vorsätze

Da ich grundsätzlich gern zum Übertreiben neige, wird manches gern zu viel,
drum könnte einer meiner Vorsätze lauten…
tu die Dinge mit Mass und Ziel !
PS:
Kann man Vorsätze, vorsätzlich,
im Vorsatz verschieben
und wann genau sind dann…
auf der Strecke geblieben ?

Motto 2021 plus

Und sind wir auch manchmal paralysiert und agieren wie in Trance,
ist am Ende selbst der größte „Bockmist“ eine Chance !

2021

2020 sich nun endlich dem Ende neigt,
hat uns soviel neue Realitäten gezeigt,
hat alles was uns wichtig war, laut ausgelacht
und uns wahrlich alle an den Rand gebracht.
An den Rand der Belastbarkeiten,
körperlicher und geistiger Gegebenheiten.
Hat unsere vermeintlichen
Sicherheiten aufgezehrt
und uns wahrlich, massiv, Mores gelehrt.Vor allen Dingen die fehlenden Perspektiven
brachten all jene Ängste hervor,
die in uns schliefen.
Unser Geist ist gelähmt,
alle Gedanke gebunden,
wie wird uns Corona direkt
und indirekt verwunden ?

Leider zählt auch hier je mehr
man sich verkopft
um so öfter der Wahnsinn
aus dem Schädel tropft.
Leicht sauer weil nur angegoren,
wird ernsthafte Panik neu geboren.

Ein Rezept für 2021 gibt es nicht,
denn fast alles ist derzeit aus dem Gleichgewicht.Was uns aber trotz aller Unwägbarkeiten immer bleibt
ist Zuversicht und Mut der uns weitertreibt.

Drum lasst uns ausschließlich
auf das konzentrieren,
was wir vermögen selbst zu strukturieren.
Ungelegte Eier im Kopf werden auf Dauer
zu riechen beginnen
und mit geistigen Blähungen agiert wohl jeder von Sinnen.

Also haltet das Oberstübchen
möglichst am Laufen,
dann werden wir definitiv wieder
eher durchschnaufen.

Passt auf Euch auf und auf all Eure Lieben,
dann lassen sich die dunklen Wolken gemeinsam…. schneller verschieben.

Startet also gut ins neue Jahr….
hoch geschätzte Insta-Kreativen-Schar

2021

Irgendetwas oder alles
sortiert sich grade neu,
der Weg dorthin macht uns
befangen und scheu,
doch nur wenn wir in diesem Neuanfang
die Chancen sehen,
können wir als Teil davon,
mittelfristig, gut bestehen !

Weihnachten in den 70gern…

Es war in der Mitte der siebziger, ich war wohl sieben oder acht,
da hatte uns Frau Holle, tatsächlich, weiße Weihnacht gebracht.
Und wie es damals, bei uns zu Hause, Brauch gewesen ist,
Benutzte mein Dad für die Weihnachtsstimmungssteigerung, eine kleine List.

Vor der Bescherung war stets ein Spaziergang geplant,
denn grundsätzlich wurden wir Kinder gemahnt…
Das Christkind nicht zu stören wenn es die Geschenke bringt
weil man es sonst, zwangsläufig, zum Rückflug zwingt.

Also zogen wir auch in dieser heiligen Nacht,
unsere Runden bis das Christkind die Geschenke gebracht.
Schneeflocken fielen wie in Zeitlupe so schön
und wir Kinder hatten Angst wieder nach Hause zu geh‘n.

Denn kämen wir am Ende zu früh nach Haus,
nähme das Christkind die Geschenke wieder mit…. oh Graus.
Und so wurde es für unseren Dad wahrlich eine herausfordernde Tour,
doch wir genossen das Winterwonderland reichlich und pur.

Als wir dann nach Hause kamen nach ca. 1 1/2 Stunden,
drehte Mama in der Wohnung schon Ihre Runden.
Logischer Weise hatte Sie sich schon Sorgen gemacht
und hatte als „Helferlein“ die Präsente gebracht.

Während ich dies schreibe, erinnere ich mich voll Wärme zurück,
weiße Weihnacht war damals das allergrößte Glück…
In unseren Klimawandelviruszeiten,
zählen heutzutage ebenfalls eher die Kleinstigkeiten.

Nämlich an sich nur das Zusammensein
und somit die Nähe ganz allein.
Dieses Jahr werden genau jene Dinge fehlen,
die grundsätzlich am meisten zählen.

Doch auch diese Situation wird vorüber gehen
und wir werden, fernmündlich, zusammen stehen.
Im Herzen vereint und somit verbunden,
sind diese Zeiten hoffentlich alsbald verschwunden.

Und jedesmal wenn mich die derzeitigen Herausforderungen beißen,
werd ich einfach kurz, zurück in meine Kindheit reisen.
Um dort mein Herz mit schönen Erinnerungen zu füllen,
die mich in eine unzerstörbare Weihnachtsblase hüllen…

Sicherlich werd ich nicht ununterbrochen nach hinten sehen
doch darf die Vergangenheit mir helfen in der Zukunft zu bestehen !

4ter Advent

Advent, Advent, es brennen vier Kerzen
und wir erleiden weiterhin Trennungsschmerzen

Advent, Advent, in mir drinnen etwas brennt
und ich hab so gar kein… Löschtalent

Advent, Advent, vier Kerzen sollen brennen
und lass mich nächstes Jahr um diese Zeit kein Covid 21 kennen

Advent, Advent, es sollen die Kerzen 4 fach lodern
auf dass alsbald alle Viren in der Hölle modern.

Advent, Advent und wenn sich auch 4 Kerzen biegen,
wir lassen uns nicht unterkriegen.

Advent, Advent, der Kerzen vier,
ich dank dem Herrn von Herzen…
für unser wir.