Category Karma

Der Hofnarr (wirre historische Kurzgeschichte vor dem Abendessen)

Man hatte ihn entthront,
das war für Ihn recht ungewohnt,
Palastrevolutionen waren ihm unbekannt,
doch nun er vor den Trümmern stand…
…seines Egos, seiner Macht
und hinter ihm der Hofnarr höhnisch lacht.
Denn er hatte ihn zu Fall gebracht,
wer hätte das gedacht.
Karma die Bitch hatte ihn nun gefunden
hatte ihn wie eine nasses Handtuch ausgewunden.
Hätte er doch etwas menschlicher agiert,
nun aber war des Hofnarrs Messer blutverschmiert.
In seinem Rücken klaffte die Wunde,
nur ein gurgelndes Krächzen aus seinem Munde.
Endlich erkannte er im Grinsen seines Peinigers den Zusammenhang,
doch zu spät denn er vernahm bereits den unverwechselbaren Klang.
Des Teufels der bereit war ihn in seine Tiefen zu holen,
dort würde er ihm die Sünde ausbrennen, auf glühenden Kohlen.
Ironie des Schicksals denn er hatte die Frau des Hofnarren als Hexe verbrennen lassen,
denn sie hatte sich gewehrt als er versucht hatte sie unzüchtig anzufassen.
Er hatte es sich mit ihr auf dem Nachtlager so sinnlich ausgemalt,
doch dann hatte sie Ihre Widerspenstigkeit mit dem Leben bezahlt.
Nun fühlte er wie das restliche Leben aus ihm rann
und der Weg seiner grausamen Buße begann.
Tief im Höllenfeuer hatten die Dämonen schon zu kreischen begonnen,
ihm war dabei der letzte Rest seines Blutes in den Adern geronnen.
Und so fuhr er hinab und nur die Hülle blieb zurück,
ihr simpler biologischer Verfall war tatsächlich ihr Glück…
…im Gegensatz zu dem was seiner Seele blühte,
die erst nach Jahren der Qual im Fegefeuer verglühte…!

Schattengesicht vor dem jüngsten Gericht…

Dein wahres Gesicht,
zeigtest Du mir nicht…
Doch ich konnte versteckt etwas erahnen,
so viele Anzeichen wollten mich mahnen.

Als ich Sie ignorierte, ich wollte Sie nicht sehen,
konntest Du mehrere Morde an mir begehen.
Erst viel zu spät hatte ich Lunte gerochen,
doch da hattest Du schon mehrmals von hinten zugestochen …

Jetzt liege ich blutend zu Deinen Füßen, zum wiederholten Male,
mein Herz vor Dir in einer kalten Schale.
Doch Dein diabolisches Grinsen wird Dir recht bald vergehen, denn vor dem jüngsten Gericht wirst Du …. ganz alleine stehen.

Karma 4.0

Manche Menschen sollte man tunlichst aufgrund des Karmas meiden,
denn wenn Sie gefunden werden könnte man in Ihrem Schuttkegel leiden…
Aufgrund dessen, dass Ihre ethischen Werte so rasend schnell verfallen,
wird die Gerechtigkeit wohl mit unbeschreiblicher Wucht auf Sie prallen….!

Altruismus

Das Leben:
von Herzen geben
und nehmen
ohne zu schämen !?!

Keine Fronten,
ausgeglichene Konten.
Habenseite übervoll ?
…gar nicht toll !

Doch totaler Altruismus birgt immense Gefahren,
denn vor Gier, in jeglichem Sinne, lässt sich der Mensch…
…leider nur äußert schlecht bewahren !