Category SeiDuSelbst

Entblendet

Ich muss alles übertreiben
um mein Niveau zu erreichen,
darf mich innerlich zerreißen
um den Vorgaben zu gleichen.
Will sämtliche Grenzen ausloten
um den Rahmen zu finden,
so kann ich aus der Masse treten
um in ihr zu verschwinden.
Setz meine eignen Regeln fest
um legitim zu agieren,
mag statisch erscheinen
um versteckt zu transferieren.
Möchte am Ende nie werden
wer ich zu gern nie sein musste,
weil ich verlernte am Leben was ich
am Anfang schon wusste.
So treib ich weiter,
im Meer der Verkenntnis des Seins,
als bewusst ergebenes Opfer
des entblendeten Scheins.

Taten Drang ?!

Hab mich umgewichtet
neu ausgerichtet,
umgeschichtet,
different verdichtet,

Orientier mich nach mir,
leb im jetzt und hier,
verbanne gänzlich externe Gier,
meine Werte, meine Zier.

Bin mein eigner Prophet,
bestimm was muss und was nicht geht,
bestimm was auf meinen Fahnen weht,
meine Parolen werden von mir gesägt.

Lass mich nicht mehr blenden,
will MEINE Zeit nutzen, keine fremde verschwenden,
der Empfang soll bedingt enden
denn ich will Impulse viel mehr versenden.

Werd authentisch bleiben
aber vehement meine Werte weiter treiben.
Lass mich endlich agieren anstatt nur darüber zu schreiben  !!!

Lange Schatten

Wie mutig von Dir,
Du kannst wahrlich stolz auf Dich sein,
verunglimpfend aus dem Zentrum
der Masse heraus zu schrei‘n.
Mit Leuten wie Dir kann ich
mich wahrlich nicht messen,
denn Du hast die Weisheit offensichtlich
mit dem allergrößten Löffel gefressen.
Deine „Reife“ wird von mir
sicherlich niemals erklommen,
denn ich handle seltenst voreingenommen.
Ausserdem bin ich leider nicht auf
dem geistigen Level deinesgleichen,
denn ich lasse mir den Geist nicht
von Paradigmen aufweichen.
Leider versuche ich mich stets
in die Lage der anderen zu versetzten
um zu vermeiden sie
unverstanden zu verletzten.
Alles Gute für Dich und Du magst mir
den Sarkasmus verzeihen,
aber meine Aufmerksamkeit kann ich
Dir leider nicht mehr länger leihen.
Ich hegen keinen Groll doch
ich muss Dich nicht verstehen,
lass uns bitte ab sofort…
getrennte Wege gehen.
Danke für die Gute Zeit die
wir miteinander hatten,
doch ich möchte nicht länger leben,
in Deinem viel zu langen
Schatten
!

 

 

 

Different vereint

Mein Rückzug tut,
uns richtig gut,
denn mittlerweile,
spür ich Keile,
die sich zwischen uns treiben,
drum darf ich nicht bleiben.
Zurücknehmen,
um uns nicht zu lähmen.
Wiederkehr,
nichts wünschte ich mehr.
Die Zeit wird hoffentlich Erlösung bringen,
anstatt noch tiefer zwischen uns zu dringen.
Doch auch ein Lebewohl im Raume steht,
wenn es am End nicht anders geht.
Lass uns uns wieder akzeptieren,
mit- und füreinander wollen wir agieren.
Aufeinander zugegangen,
anstatt gedanklich aufgehangen.
Lass auch in Dir die Hoffnung bleiben,
sie soll uns wieder zusammen treiben.
Ich reich Dir meine Hand,
zieh‘n wir uns weg von jener Wand,
an die wir uns gedanklich
gegenseitig drücken,
lass uns und zumindest wieder nebeneinander in den Mittelpunkt rücken !

Seelenkrimskrams 6

Meine Seele war vor Dir mächtig geknickt
doch dann Du hast die beiden miteinander verstrickt,
Du hast alle Gebrechen an ihr aufgehoben,
denn seitdem sind sie liebend miteinander verwoben.

Energienutzung

Seltsamen Energien werden
derzeit in mir freigesetzt,
entstehend aus etwas,
das mich in mir zersetzt.
ich hoffe innig ich werde
sie niemals zu nutzen lernen,
denn das würde mich
meiner Werte gänzlich
entfernen
!

Wann wollt Ihr sein ….?

Wer sind wir?
Woher kommen wir?
Wohin sollen/wollen wir gehen?
Was hilft uns dabei unsere Bestimmung zu verstehen?
Wie verhindern wir in den Wirren des Lebens zu kollabieren?
Wer begleitet uns dabei unser Sein zu definieren ?
Wie lange werden wir auf Erden verweilen?
Kann unser Tod unsere Seele heilen?

Ganz sicher aber sind wir wir,
im Jetzt, im Hier !

Inspired by
lfu1235_elfederleicht
at Instagram

Genug des Genügen

Wenn wir uns ständig und zu viel
an und mit andern orientieren,
besteht massiv Gefahr,
uns in der Masse zu verlieren,
denn die Gruppendynamik vermag so stark unser Handeln zu penetrieren,
dass wir beginnen unsere Persönlichkeit,
in inkompatiblen Erwartungen,
zu dezimieren.

Gerade in diesen,
gern propagierten Zeiten
vermeintlich schier unendlicher Vielfältigkeit,
verbreitet der Druck
„der Allgemeinheit zu genügen“
so unendlich viel Leid.
Also konzentriert Euch darauf,
Euch selbst zu genügen
und hört bewusst damit auf,
dauerhaft EUER wahres SEIN
zu belügen !

Inspired by @miasraum at Instagram