Posts tagged Alltag

Ich wollt ich wär…4.0

Astrologe zu sein …wäre wirklich fein,
dann sähe ich tief ins Universum hinein,
könnte ferne Galaxien aus dem Wohnzimmer heraus sehen
und versuchen das große Ganze besser zu verstehen.

Könnte man mich tatsächlich zu den Astrologen zählen,
würde mir zunehmend das Verständnis fehlen,
warum hat sich der Mensch so sehr in sich verrannt,
ist er gesamt gesehen …doch gänzlich irrelevant…?!

Ich wollt ich wär…3.0

Ein Psychologe zu sein. wäre wirklich toll,
meine Praxis wäre derzeit wahrlich proppenvoll.
So vieles was die Welt an die Grenze manövriert,
weil dank des alltäglichen Irrsinns der Verstand kollabiert.

Psychologe geworden bin ich nie, was für ein Glück,
ich würde derzeit von Innern sterben, Stück für Stück,
könnte meinen Patienten kaum noch Hoffnung geben,
weil alle Systeme, kollektiv, …dem Abgrund zustreben !

Back to…?!

Ein Tag…wie vor Corona, endlich wieder einmal,
damals Usus und gefühlt, fast schon banal.
Manchmal, annähernd, eine langweilende Plage,
eine aufregend neue Erfahrung, dagegen, heutzutage !

Wie sehr sich doch die Blätter wenden,
wenn die Selbstverständlichkeiten…enden ! Und so mache ich heute, dichterisch, zeitnah den Cut,
denn ich bin ehrlicherweise, total, angenehm, platt !

Kaspannt, Entputt !

…was für ein Tag, welche Geschwindigkeit,
bin total erschöpft, völlige Müdigkeit.
Stress, bewusst, mit Freude eingegangen,
gänzlich unbestimmt, ganz unbefangen.

Mit der Familie voraus, volle Kraft,
so viel, gemeinsam, erfolgreich geschafft…,
entputt und dabei völlig kaspannt,
komplett euphorisch bis zur Erschöpfung „gerannt“.

Ganz egal ob im Stress oder in Gelassenheit,
nur Familie gibt Kraft …zu jeder Zeit !

MV fertlich, glückig oder euphatt, ploorisch…