Der Unruhegeist

Der Geist der Unruhe
treibt mich seither,
ununterbrochen vor sich her.
So macht mich die Energie
die er mir stets gegeben hat,
zunehmend schreibgierig
doch nicht wirklich satt.
Mittlerweile kann ich fast
nur noch in Reimen denken,
genieße es, mir ständig
das Hirn zu verrenken,
kann so die Kraft in Worte lenken
und hab Spaß daran,
Zeile um Zeile,
der Welt zu schenken.
Manchmal wird ihr es zu viel,
ich mag‘s ihr nicht verdenken
doch mag ich den Unruhegeist
wahrlich nicht kränken,
soviel ungenutzte Dynamik…
nicht auszudenken

6 Comments Der Unruhegeist

  1. Maria 17. Mai 2021 at 18:17

    Das glaube ich gerne, dass Du nur noch in Reimen denkst,
    wenn es der Unruhegeist ist, der Dich lenkt😉.
    Danke ich ihm sehr 🙏🏻🙏🏻🙏🏻!
    Durch ihn also es gibt, dieses Gedichtemeer😄.

    Reply
    1. Matthias Vago 17. Mai 2021 at 20:15

      Gedichtemeer gefällt mir so sehr 🥰❣️

      Reply
      1. Maria 18. Mai 2021 at 7:11

        😀😘🤗… und Deine Gedichte mir umso mehr 🤩😀😍

        Reply
        1. Matthias Vago 18. Mai 2021 at 21:50

          💕🤗🙏🏼

          Reply
  2. Sanni 17. Mai 2021 at 22:17

    Lass deinem Unruhegeist freien Lauf
    Halte seine Reime nicht auf
    Du schenkst sie unmittelbar der Welt
    Das ist’s was mir so gefällt.
    😊😘

    Reply
    1. Matthias Vago 17. Mai 2021 at 22:19

      Das ist soooo schön…. Endlich bekommt der Blog seinen Sinn.. danke dir vielmals 💥😘

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.