Wahrnehmung

Heut gehts mir mal wieder wie…
keine Ahnung,
keine Ideen, keine Perspektiven,
keinerlei Planung.
Alles um mich herum wird
sehr wohl wahrgenommen,
allerdings nur die im Nebel unklar, verschwommen.

Alles fühlt sich nicht wirklich an, im unrealistischen Schein,
mag mit mir selbst ganz bewusst
im Unreinen sein.
Leiden kann ich mich nur sehr limitiert,
während mein Ich so intensiv
nach Leiden giert.

Fühl mich unverstanden, ungeliebt
und gänzlich verwirrt,
hab mich in der eingeben Wahrnehmung irgendwohin verirrt.
Will zurück in die Dankbarkeit und
kann den Weg nicht finden,
doch darf keinesfalls erneut
im Selbstmitleid verschwinden.

Ganz plötzlich ein Impuls,
er bringt mich zurück,
eine Kleinigkeit wird zum allergrößten Glück.
Eine Geste, ein Blick, einfach nur eine schöne Emotion empfunden
und ganz plötzlich ist all der Nebel verschwunden.

Die Schwankungen meiner Stimmung sind mir wahrlich gut bekannt,
immer wieder hab ich mich über oder unter die Mitte verrannt
doch die Wahrnehmung der „Extreme“
wird derzeit immer feiner
und die Abstände zwischen auf und nieder spürbarst kleiner !

So schenken und rauben jene Phasen, präsenter waren Sie nie,
im untersten und obersten Level, alle
vorhandene Energie !

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.