M(d)ein Hirn

Mein Hirn schläft wahrlich selten,
verweilt zu gern in gereimten Welten.
Doch gut wenn es sich so beruhigen lässt,
so setzen sich belastende Gedanken
weniger gut fest.

Ist etwas schön oder quält mich sehr,
kommen von irgendwo in mir die Verslein her,
so werden die schönen Momente
auf ewig gefangen
und den schlechten
weniger lange nachgegangen.

So vermag ich es bedingt
mich selbst zu therapieren,
oder die Dinge noch
intensiver zu zelebrieren.
So oder so hilft mir Ventilschreiben sehr,
danach bin erfüllt oder gedanklich
so schön leer.

Dir lieber Mum mag ich täglich dafür danken,
denn dank dieser Gabe bringen mich meine Gedanken viel weniger ins Schwanken
oder sprengen damit gänzlich alle Endorphinen Schranken

12 Comments M(d)ein Hirn

  1. Speiser Carmen 15. April 2021 at 19:18

    Deine Gabe ist ein wirklich großes Geschenk. Schön, dass du dich so frei schreiben kannst und dich das Reimen gedanklich wieder ordnet.
    Danke, dass du das mit uns teilst, denn das heilt uns irgendwie auch… mich auf jeden Fall ! 🙂

    Reply
    1. Matthias Vago 15. April 2021 at 19:19

      Uns das ist ein ganz wundervoller Effekt, der mich noch mehr anspornt zum Schreiben…. ganz lieben Dank Carmen…🥰

      Reply
  2. Sanni 15. April 2021 at 22:17

    Das Schreiben ist eine wunderbare Art der Selbsttherapie.
    Verstehen kann das wahrscheinlich nur der, der selbst schreibt und den überaus befreienden Effekt kennt.
    Großartig, dass du das für dich und dein Wohlbefinden nutzen kannst und uns gleichzeitig mit sooooooo vielen genialen Werken beschenkst. 😊😘

    Reply
    1. Matthias Vago 15. April 2021 at 22:36

      Das ist das Schöne… ein geben und nehmen… dein geringer Insta Post hat mich wieder emotional voll erwischt…. war für mich weit mehr als ein Frühlingerwachenwunschgedicht sondern …

      Reply
      1. Sanni 15. April 2021 at 22:38

        😄…ich weiß, was du meinst

        Reply
        1. Matthias Vago 15. April 2021 at 22:41

          Heutiger Instapost…. nicht geringer !!!!! Sorry vielmals

          Reply
          1. Sanni 15. April 2021 at 22:44

            alles gut! 😊

          2. Matthias Vago 15. April 2021 at 22:46

            🥰

  3. Maria 16. April 2021 at 7:38

    Deine Gabe zum Schreiben und Verdichten und das mit einer Hingabe, mit viel Gefühl, Intensität, Ideenreichtum, Fantasie und Wortgewandheit, die Dich befreit, ist für uns ein Geschenk. Vielen Dank, dass wir Deine Dichtkunst, die bestückt ist mit Deiner einzigartigen Persönlichkeit, lesen dürfen 🙏🏻🙏🏻🙏🏻

    Reply
    1. Matthias Vago 16. April 2021 at 20:44

      Ich danke dir von Herzen für diese lieben Zeilen und drücke Dich aus der Ferne ❣️♥️ danke für Dein Interesse …, alles nicht selbstverständlich…soooo lieb

      Reply
      1. Maria 17. April 2021 at 7:06

        Drücker ist angekommen ☺️. Danke ❤️🤗.
        Du fesselst mich einfach mit deinen Gedichten und nimmst mich mit auf eine Gedankenweltreise und wenn ich da was mit meinen Kommentaren zurück geben kann, mach ich das gern😊.

        Reply
        1. Matthias Vago 17. April 2021 at 7:55

          Das war immer die Idee dieses Blogs und nun endlich hat sich das durch Dich, Sandra und Mo so ergeben… dafür danke ich euch und allen Besuchern hier aus tiefstem Herzen 💕

          Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.