„Lyrikvulkan“ Begriffsdefinition von @lettersfromannili

M
a
n
c
h
m
a
l
.
.

fühle
ich mich
wahrlich
wie ein Lyrik Vulkan,
schreib mich durchs Lebens,
irgendwie schon wie im Wahn,
dichte mich völlig aus jeder Bahn
und reime mich zurück, voller Elan.
Auch Prosa konnte ich für mich entdecken,
mit Ihr lässt sich noch weitere Lava erwecken
!!!

Inspired by @letterfromannili at Instagram

6 Comments „Lyrikvulkan“ Begriffsdefinition von @lettersfromannili

  1. M 29. April 2021 at 8:36

    👍🏼… ja, manchmal 😅… kenne ich

    Reply
  2. Matthias Vago 29. April 2021 at 15:32

    🤩🙏🏼🤘🏾

    Reply
  3. Sanni 29. April 2021 at 19:41

    Du sprühst förmlich vor Schreibenergie. In dir brennt ein ewig währendes Feuer. Manchmal haut mich dein Lavawortstrom um oder die glühenden Funken stecken auch meine Schreiblust in Brand. 🔥🔥🔥

    Reply
    1. Matthias Vago 29. April 2021 at 19:56

      Das zweite finde ich fantastisch und das freut mich so dermaßen zu lesen 👍👍🤩👍👍

      Reply
  4. Maria 30. April 2021 at 7:07

    👍👍👍 Nur manchmal? Das glaube ich bei Dir eher nicht. Die Worte sie fließen doch immer wie ein regelrechter Lavastrom bei Dir nur so aufs Papier. Du bringst wohl eher den Vulkan zum Explodieren 😄. Und wenn der eine Vulkan dann gänzlich erschöpft, kommt gleich der Nächste…

    Reply
    1. Matthias Vago 30. April 2021 at 7:41

      Irgendwie ja… weil ich grundsätzlich alles extrem tue… halbe Sachen gab es in meinem Leben nie … hatte aufn hat alles Vor- und Nachteile aber irgendwie steh ich auch drauf 😁

      Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.