Die strahlenden Kristalle der sterbenden Träne

Wenn ich mich wieder einmal
gerne in mir verliere
und förmlich nach Seelenverwundung giere,
bringt mich die Musik
an jene bekannten Orte,
an denen ich die
herzverzehrenden Gefühle horte.
Selbstmitleid und Melancholie
haben dort ihre Plätze gefunden,
um mir bei Bedarf Herz und Seele
zu verwunden.
Untermalt von depressiven Melodien,
dürfen die Schmerzen
in alle Schichten ziehen.
Dann verlier ich mich in mir und hab euphorisch den Sinn verloren,
denn im physisch spürbaren Schmerz der Psyche wird mein Geist erneut geboren.
Geb mich auf und schmeck mein Seelenblut,
entfache damit die Leidensglut.
Wenn ich dann beginne lachend zu weinen,
konnte meine Musikauswahl es wieder
gut mit mir meinen.
Manchmal beginne ich dann
mich tanzend zu wiegen
und bleibe anschließend einfach
auf dem Boden liegen.
Starre ins Leere in eine wundervolle Welt,
in der jede Träne in tausende,
salzige Kristalle zerfällt.
In diesen Momenten bin ich gänzlich reduziert auf mein inneres Licht
schäme mich dieses partiellen Egoismus, ehrlicherweise, nicht.
Muss nicht funktionieren,
darf tief in mir kollabieren,
brauche keinerlei Verantwortung tragen,
spüre keine Sorgen die an mir nagen.
Empfinde nur diese
wundervolle Selbstaufgabe,
an der ich mich kurzfristig aber süchtig labe.
Muss für nichts und niemanden bestehen,
darf mit fliegenden Fahnen untergehen.
Je tiefer die imaginären Wunden
desto mehr Heilung wird gefunden.
Denn am Ende irgendwann geläutert ,
zurück aus dem Tränenfeld,
wird meine Seele von den strahlenden Kristallen einer sterbenden Träne erhellt …

So kann es gern erneut von vorne beginnen,
denn ich möchte diesem Kreislauf
niemals entrinnen.

6 Comments Die strahlenden Kristalle der sterbenden Träne

  1. Sanni 14. Oktober 2021 at 22:24

    Das war gestern Abend meine Nachtlektüre 🙏😌 …und du kannst dir sicher vorstellen, dass mich die „sterbende Träne“ nicht losgelassen hat …Ich sage schonmal danke für die Inspiration 😘

    Reply
    1. Matthias Vago 14. Oktober 2021 at 22:27

      Freut mich so sehr dass wir immer wieder Inspingpong spielen können 🙏🏼❣️🥰💕👍🤍

      Reply
  2. Maria 15. Oktober 2021 at 19:34

    Wow, sehr intensive Zeilen und der Titel ist Mega 👍👍👍 sowie die Zeile „jede Träne in tausende, salzige Kristalle zerfällt“ 💙❣️ Mir fehlen gerade die Worte um meine Empfindungen richtig zum Ausdruck zu bringen… Ich kann nur sagen, dass ich hier immer wieder so gern unterwegs bin, um genau solche und viele, viele andere unglaublich gute Texte von Dir zu lesen, zu fühlen, nachzuempfinden… Einfach nur Danke dafür 🙏🏻🙏🏻🙏🏻😘

    Reply
    1. Matthias Vago 15. Oktober 2021 at 19:57

      Wir schön das für mich zu lesen ist, kannst Du Dir nicht vorstellen,… es war immer die Idee, andern lieben Menschen etwas damit geben zu können und ihnen zum einen den Spiegel vorzuhalten oder sie in fremde Welten zu entführen… deine Zeilen berühren mich jetzt im Moment so unglaublich 😥🙏🏼🥰😘 danke von Herzen 💞

      Reply
      1. Maria 16. Oktober 2021 at 9:04

        Oh doch, dass kann ich mir sehr wohl vorstellen, weil ich es spüren kann ❣️❣️❣️

        Reply
        1. Matthias Vago 16. Oktober 2021 at 16:51

          Das freut mich unso mehr ❣️❣️

          Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.